Absolut Mobil – bezahlbares Angebot im Vodafone Netz

by

Der Ansturm neuer Anbieter auf dem als „übersättigt“ geltenden Mobilfunkmarkt ist langsam wieder abgeebbt. Die Top 10 der meisten unterschiedlichen Marken im eigenen Netz dürfte wohl E-Plus anführen, gefolgt von T-Mobile und o2. Einigen Nachholbedarf hat das Vodafone Netz, weswegen es heute einen neuen Anbieter im Vodafone Netz zu vermelden gilt, der sich den einprägsamen Namen „Absolut Mobil“ gegeben hat.

Absolut Mobil sind keine Anfänger: Sebastian Heuters, mit einem Bachelor of Arts with Honours in Media Business Administration ausgerüstet, war seit 2007 als Leiter bei der RadiCens GmbH im Bereich Produktmarketing Mobilfunk & Mobiles Internet tätig, vorher Gesellschafter bei der onMB GmbH, der Online-Redaktion http://www.umts.de, noch vorher von 2005 bis 2007 Produktmanager Postpaid & Innovationen bei VICTORVOX / Drillisch, davor von 2004 bis 2005 bei Vodafone für das Customer Marketing zuständig und wieder davor sammelte er reichlich Erfahrungen in der Medienbranche, etwa bei Spin TV und Endemol Entertainment. Heuters gilt als Erfinder der „mobile DSL-Flatrate MoobiCent“.

Sein neuestes Baby Absolut Mobil hat er nicht bei Drillisch sondern beim „white label Dienstleister“ Enser-Com angedockt, einem Unternehmen, das als Schnittstelle zwischen dem Netzbetreiber und neuen Marken tätig ist und beispielsweise auch die Sparkassenfilialen mit einem „eigenen“ Service-Provider versorgt, wenn diese das möchten.

Zielgruppe sind Smartphone-Nutzer, die schon ein Telefon aber noch keinen passenden Tarif haben:

Gerade der Einsteiger Tarif  „Absolut flat S“ ist meines Erachtens überhaupt nicht uninteressant:

Für nur 10 Euro im Monat bekommen Sie eine Datenflat, die bis 200 MB auf voller Netzgeschwindigkeit und danach „gebremst“ weiter läuft und können auch noch 60 Minuten in alle deutschen Netze telefonieren, das Abhören der Mailbox ist kostenlos und läuft außerhalb der 60 Minuten.

Wenn Sie ein paar monatliche Euro dazu investieren, kann das Minutenpaket um 5 Euro auf 120 Minuten im Monat oder um 15 Euro auf 240 Minuten aufgebohrt werden, ansonsten kostet die Mehrminute jeweils 25 Cent im 60/1 Sekunden-Takt. Das ist gegenüber dem Original, wo meist 29 Cent pro Mehrminute verlangt werden, sogar noch „günstig“.

Mit 200 MB Datenvolumen im Monat können Sie als Einsteiger locker e-mails an Ihrem Handy e-mails abrufen, ein paar mobile Webseiten checken und navigieren, denn immer fließen mal kurz Daten. Für einen Tarif ohne explizite Datenoption sind solche Nutzungen sonst viel zu gefährlich.

Nicht gedacht ist das „Absolut“-Angebot für Powersurfer, die eine mobile DSL-Alternative für ihren Laptop oder Computer suchen. Falls es doch mal notwendig wird, den PC kurz anzukoppeln, werden 49 Cent pro MB berechnet.

Wer wesentlich mehr telefonieren will, kann sich den „Absolut flat M“ anschauen: Für 30 Euro im Monat gibts eine komplette Flatrate ins deutsche Festnetz und noch 120 Minuten in alle Mobilfunknetze (für nochmal 10 Euro mehr sind es 240 Minuten) und obendrauf 500 MB ungedrosselte Daten, bevor es mit langsamerem Tempo ohne Aufpreis weiter geht.

Reicht immer noch nicht? Für 50 Euro im Monat haben die Absoluten Mobiler ein Paket geschnürt, das eine Flatrate ins Festnetz, eine Flatrate zu Vodafone D2 und nochmal 240 Minuten zu „fremden“ Mobilfunknetzen (hier D1, E-Plus, o2, vistream) enthält. 1 GB an Daten sind auch mit drin, bevor die Bremse greift. 1 GB sind mit dem Handy kaum zu schaffen, solange Sie nicht permanent Internet-Radio hören oder sich permanent YouTube Videos reinpfeifen.

Bestehende Rufnummern können zu Absolut-Mobil mitgenommen werden, sofern der „alte“ Vertrag aktuell kündbar ist. Wer sich eine „neue“ Rufnummer heraussucht, wird derzeit im Rufnummernbereich 0174-38xxxxx versorgt, die Suchmaske für eine Ziffernkombination der Rufnummer hat mit dem Internet-Explorer 8.0 oder dem Firefox 3.6.3 nicht funktioniert.

Ein Prepaid-Angebot hat Absolut-Mobil nicht. Laut „Kleingedrucktem“ soll der aktuelle Tarif nur bis zum 31.5. angeboten werden, was danach passiert, wissen wir nicht, aber wenn Sie Ihren Vertrag schon haben, sind ihre Preise für die nächsten zwei Jahre „sicher“.

Haken und Nebenwirkungen hat das Angebot auch, womit man durchaus leben kan: In allen Paketen sind keine freien SMS enthalten. Die kosten 19 Cent pro Stück, aber wenn man „frei“ e-mailen kann, werden vermutlich viele SMS überflüssig.

Neben den einmaligen 24,95 Euro Anschlußgebühr kommt eine heutzutage schon fast anachronistisch anmutende Vertragslaufzeit von mindestens 24 Monaten auf Sie zu. Aber mal ganz ehrlich: Wenn Sie Ihr Handy ernsthaft und regelmäßig nutzen, stört Sie das nicht.

Ein Handy ist im Preis nicht drin, das kaufen Sie sich da, wo es am günstigsten zu haben ist oder verwenden Ihr altes Modell einfach weiter, ganz nach Geschmack.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , ,

2 Antworten to “Absolut Mobil – bezahlbares Angebot im Vodafone Netz”

  1. wolwi Says:

    Leider gibt es – von der Hotline bestätigt – inzwischen keine Möglichkeit mehr, die einzelnen Grundtarife mit Minutenoptionen auszuwerten.

    Man kann z.B. nur noch vom Tarif flat-s (10 EUR) in den flat-m (30 EUR) wechseln, aber es nicht mehr möglich, die 200 MB flat mit 60 Inkl.-Min. für 5 EUR auf 120 Inkl.Minuten bzw. für 15 EUR auf 240 Minuten erweitern.

    Schade, so werden die Tarife deutlich unflexibler.

  2. hrgajek Says:

    Hallo,

    sehr schade. Offenbar bauen die „Kostenrechner“ den ersten Gegendruck auf, weil ihnen das Angebot zu „günstig“ erschien. So besteht schnell die Gefahr, daß informierte Kunden zum nächsten „günstigeren“ Angebot ziehen oder gleich einen 9 Cent-Discounter nehmen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: