Der GSMA-Weltkongress – nach Köln oder München?

by

Der GSM-Weltkongress:  Angefangen hat es in Cannes in Südfrankreich. Traumhaftes Ambiente, aber eng und chaotisch. Irgendwann platzte alles aus den Nähten. Also zog die GSMA nach Barcelona weiter. Seitdem glauben viele, daß der GSM-Weltkongress auf immer und ewig in Barcelona bleiben müsse…

Wirklich?

GSMA Mobile World Congress

GSMA Mobile World Congress

Ab 2013 könnte der Mobile World Congress auch wo anders stattfinden, teilte heute der Weltverband der digitalen Mobilfunker GSMA in London mit.

Sechs Städte bewerben sich, den Mobile World Congress ab 2013 zu beherbergen: Amsterdam (Niederlande), Barcelona (Spanien), Köln (Deutschland), Mailand (Italien), München (Deutschland) und Paris (Frankreich), die für 5 Jahre, von 2013 bis 2017 den Zuschlag bekommen könnten. Bereits im Januar nächsten Jahres woll es eine „Shortlist“ der heißesten Kandidaten geben und spätestens Mitte 2011 wird dann der Gewinner bekannt gegeben.

Der „Mobile World Congress“ ist seit seinem ersten Anfängen im Jahre 1987 extrem gewachsen. Heute wird er als die ultimative „Da muß ich hin“ Verstanstaltung der internationalen Mobilfunkwelt angesehen, der mehr als 50.000 Besucher im nächsten Jahr anziehen wird, dann auf jeden Fall in Barcelona vom 14. – 17. Februar 2011. Die viertägige Konferenz und Ausstellung wird die Top-Manager der weltgrößten und einflußreichsten Firmen der Mobilfunk-Indstrie bis hin zu Regierungsdelegationen anziehen. Seit 2006 findet der Mobilfunk-Weltkongress in Barcelona statt und dort bleibt er in jedem Fall bis mindestens 2012.

Der GSM-Weltkongress künftig in Deutschland? Ich bin ganz egoistisch, der Weg dorthin wäre kürzer. 

  • Köln liegt unweit von Bonn und Düsseldorf, wo drei von vier deutschen Mobilfunkern zu Hause sind, gut möglich, daß sie sich dann deutlich mehr als bisher „ins Zeug“ legen dürften.
  • München hat ein schönes und gut erreichbares Messezentrum und ist der deutsche Hauptsitz des europäischen Spielers o2. Falls der GSM-Kongress nach München kommen sollte, müßte aber mit höchstem Druck endlich die komplette Münchner U-Bahn mit GSM 2,5G und UMTS/HSPA 3,5G ausgebaut werden, wenn nicht sogar gleich mit LTE. Was da momentan im Münchner Untergrund vor sich hinfunkt, ist eher ein witziges Alibi, als ein nutzbares Netz. Jahrelang sperrten sich ängstliche Münchner gegen Mobilfunk generell, kein gutes Argument für München als Ausrichtungsort des GSM-Weltkongresses.

In Mailand müßten die Netze komplett entlastet werden, weil italienische Tiefstpreise und die sprichwörtliche Telefonier-Sucht der italienischen Kunden wenig Netzkapazität für mobil telefonierende und surfende Geschäftsleute übrig ließen.

Paris hat mit Mobilfunkmessen im Zentrum La Defense Erfahrung, aber reicht dort der Ausstellungs-Platz?

Gut möglich, daß Barcelona wieder das Rennen macht, weil es dort wettertechnisch deutliche Vorteile gibt. Dem stehen die beengten Verhältnisse (wenn auch nicht ganz so eng wie einst in Cannes) entgegen. Köln und München hätten hier sicher deutliche Vorteile.

Sei es wie es sei: Am kultigsten war es in der Tat in Cannes (Südfrankreich), aber das wird wohl für immer romantisch verklärte Geschichte bleiben.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , ,

Eine Antwort to “Der GSMA-Weltkongress – nach Köln oder München?”

  1. Tweets that mention Der GSMA-Weltkongress – nach Köln oder München? « hrgajek.de – Henning Gajek's Blog -- Topsy.com Says:

    […] This post was mentioned on Twitter by David Schimm, Henning Gajek. Henning Gajek said: Der GSMA-Weltkongress – nach Köln oder München?: http://wp.me/pSBRX-9h […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: