Wenn Kunden bezahlen, aber nichts bekommen

by

Anfang des Monats machte ich eine wenig schöne Erfahrung. Mehrere SMS, die ich abgesendet habe, kamen nicht an. Für Kunden, die sich mit dem Thema Mobilfunk beschäftigen, ist das keine Besonderheit. Für mich ist aber neu gewesen, dass nun auch SMS vom Handy aus „versenkt“ werden.

Für meine alten Kontakte in Deutschland habe ich noch meine deutsche Handynummer. Diese musste ich seinerzeit, mangels Alternativen, zu vistream portieren. Dort funkt die Nummer heute unter der Marke solomo pro. Das wiederum ist ein Tarif, der sehr international ausgerichtet ist. Innerhalb Deutschlands ist er nicht der preiswerteste, dafür sind Anrufe ins Ausland und Gespräche im Ausland vergleichsweise günstig.

Als ich nun in Deutschland mehrere SMS zum Schweizer Sunrise Netz sendete, wurden diese zwar durch den SMS Sendebericht als „empfangen“ bestätigt, in Wahrheit kam die SMS aber nie an. Als sich dies häufte, frage ich bei vistream nach, was geschehen ist und staunte nicht schlecht, als nach etwa einer Woche die Antwort kam: der Empfänger der SMS befand sich zum Zeitpunkt der Versands selber im Ausland. In diesem Fall kann eine SMS nicht zugestellt werden. Man bittet um Verständnis.

Nun habe ich zugegebenermassen überhaupt kein Verständnis. Ich frage nach, ob mir die SMS, die vistream mir berechnet hat, obwohl sie wissentlich nie ankommen, zurückerstattet werden. Ferner wollte ich wissen, woran ich als Kunde erkennen kann, dass die SMS nicht zugestellt wird, schliesslich sagt der Sendebericht, dass alles in Ordnung sei. Ist der Inhalt wichtig, will ich wissen, ob sie wirklich angekommen ist und nicht, ob der Anbieter mir weismachen möchte, sie sei angekommen.

Eine Antwort auf die Nachfragen habe ich bisher nicht erhalten. Vistream muss ich in soweit loben, als dass sie Klartext geredet haben. Die SMS kommt nicht an, weil wir sie nicht zugestellt haben. Das ist in der TK Branche eine seltene Aussage. Normalerweise, die Erfahrung habe ich auch schon hier im Blog geschildert, endet ein solcher Vorgang in gegenseitigen Anschuldigungen.

Was für mich neu ist und mich absolut verunsichert, ist aber die Tatsache, dass eine Dienstleistung direkt vom Netzbetreiber aus nicht funktioniert. Die alte Binsenweisheit, „wenn es dringend ist, mach es nicht über einen Internetversender sondern direkt vom Handy“, ist damit nicht mehr gültig.

Für mich privat ist jetzt klar, dass ich die vistream Karte, sobald es sich anbietet, abschiessen werde. SMS ins Ausland sind für mich während aller meiner Aufenthalte in Deutschland ein relevantes Produkt. Funktioniert es nicht, wird mir gar etwas in Rechnung gestellt, obwohl der Vertragspartner weiss, dass er es nicht leisten kann, ist einmal der Nutzen der Karte dahin und das Vertrauen zerstört. Ich finde es schade, dass mit dem Vertrauen der Kunden wieder gespielt wird.

Advertisements

Schlagwörter: , , ,

4 Antworten to “Wenn Kunden bezahlen, aber nichts bekommen”

  1. LagaV Says:

    Ich habe in der umgekehrten Richtung (von Orange Schweiz nach T-Mobile) mit MMS ähnliche Erfahrungen gemacht. Vom Provider aber nur „kann nicht sein“ zu hören bekommen. Manchmal hilft es wohl Journalist zu sein um überhaupt eine Rückmeldung zu bekommen.

    • RBrosowski Says:

      Danke für deinen Erfahrungsbericht. MMS über Ländergrenzen sind bis heute noch eine Wackelsache. Es hat jahre gedauert, bis das seinerzeit o2 eingerichtet hat. Ich erinnere mich noch, als ich in D mit einem C72 und T-Mobile SIM herumgelaufen bin als Ergänzung zum „ersten“ Handy. Die hatten sogar mal eine Aktion: 19 cent pro MMS. An die Rückmeldung bin ich übrigens über den normalen Support Weg gekommen. Auch nochmals zur Klarstellung: ich bin nicht H. Gajek.

  2. stefsch Says:

    Nochmal, damit ich es richtig verstehe. Vistream sagt (hier speziell über das Produkt SOLOMO pro) aus: „Wenn man SMS (von SOLOMO SIM aus) an ein ausländisches Mobilnetz sendet und sich diese Handy nicht im eigenen Heimatland aufhält wird die SMS nicht zugestellt“?
    Ich hoffe diese „Nichtleistung“ beschränkt sich nur auf diese spezielle Konstellation!? Habe selber solche „Auslandsprobleme“ bei SOLOMO noch nicht gehabt (bemerkt?).
    Bleibt dann noch die Frage, welches spezielle (technische/finanzielle) Problem dahinterstehen sollte???

    stefsch

    • RBrosowski Says:

      Hallo, du siehst es richtig. Wenn das Sunrise Handy nicht im Sunrise Netz eingebucht ist, sondern im Roaming, kommt die SMS nicht an. Im Fall von Orange CH funktioniert der Versand offenbar auch im Roamingfall, zu Swisscom/in&phone kann ich nichts sagen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: