Gedanken zum SWR3 Comedy Festival in Bad Dürkheim

by

Wieder ein SWR3 Comedy Festival in Bad Dürkheim.
Bad Dürkheim ist ein bisschen wie Baden-Baden und wieder auch nicht. Bad Dürkheim und Baden-Baden sind Kurorte, haben jeweils einen Kurpark und beide Orte haben – jeder für sich etwas italienisches Flair.

 

SWR3-Comedy2019

Das SWR3-Comedyfestival konnte auch ohne Karte genossen werden. Foto: Henning Gajek

Das Konzept: 3 Tage Comedy in Hallen und Häusern, Musik im Freien, eine große Leinwand, dazu Wein, Wasser und Genuss … das funktioniert offenbar.

Comedy ist Geschmacksache – nicht alles ist wirklich „komisch“, manches „etwas zu flach“ und manches Vorurteil geht schnell den Abhang hinunter, weil die Comedians doch etwas „zu sagen haben“.

Nehmen wir Andreas Müller, eins HiWi in der Musikabteilung des Senders, vom damaligen Comedy-Spezialisten Michael Bollinger entdeckt. Er bleibt nachwie vor ruhig zurückhaltend, bescheiden und bringt seine Gags treffsicher. Er liest Zeitung, hört Radio, ist bestens informiert, weiß wie das regionale Volk tick, egal ob „drinke mer oiner“, oder „Alla guud“ oder „erschd mo gud gess“, er kennt sich da aus und kann auch gut erklären, dass Frau Raute, von der Uckermark ins Saarland… die nicht fortgesetzten Sätze kennen wir von Werner Finck oder Dieter Hildebrandt.

Kein Wunder, das Andreas „The Voice“ Müller in der Salierhalle schneller ausverkauft war, als man gucken kann…

Ich habe es nicht geschafft, alle Termine wahr zunehmen, deswegen nur eine subjektive Auswahl: Die Live Lyrics, eine Idee, schlaue Texte bekannter Songs etwas optisch aufzuarbeiten, wieder mit dem Synchronsprecher und Schauspieler Ronald Spiels und Alexandra Kamp. Diesmal moderiert von Kristian Thees, dem sympathisch, emphatischen gar nicht kühlen Sprachliebhaber aus dem hohen Norden, der sich über mitgebrachtes Lübecker Marzipan von wandelnden SWF3/SWR3 Lexikon Erika Echter freut. Alexandra Kamp hat ein Faible für „verunglückte“ Typen, die irgendwo am Rande der Gesellschaft, verzweifelt versuchen, Platz und Ziel zu finden. Interessante Details aus dem musikalischen Leben von ZZ Top, deren Musiker ohne Bart, ausgerechnet „Beard“ heißt…

Sabrina Kemmer, einer der besten Neuentdeckungen des Senders in der letzten Zeit („fei werkli“), moderiert mit dem immer freundlichen Sebastian Müller die Nachmittagssendungen aus dem Dürkheimer Weinhaus Micheler. Dort bekommt man nicht nur einen guten Pfälzer Tropfen sondern auch frisch gerösteten Kaffee aus der Privatrösterei Mohrbacher im nahen Ludwigshafen. Dort hatten die Enkel der Betreiberin herausgefunden, dass frisch gerösteter Kaffee einfach sein muss und machen seitdem (erfolgreich) weiter.

Die Weinkneipe „Krack-Wein“ woraus früher moderiert wurde, musste schon vor Monaten aus ungeklärter Ursache schließen, vermutlich waren Mieten und erzielbare Einnahmen – es ist nicht so einfach, denn viele Mitbürger müssen oder wollen sparen und gehen nicht mehr so oft fort.

Kennen Sie Fatih Cevikkollu? Ich kannte ihn bisher nicht. Sein Vortrag ist eigentlich Sozialkundeunterricht, macht nachdenklich, erzeugt auch Lacher, wo man gar nicht lachen will oder sollte und erklärt, dass wir eigentlich (fast) alle (digitale) Migranten sind. So hatte ich das noch nie gesehen. Ob das auch die verunsicherten Mitmenschen, die aus Verzweiflung eine „Alternative“ wählen wollen, schon verstanden haben? Was solche „Alternativen“ hinbekommen, auch wenn sie sich „freiheitlich“ etikettieren, sehen wir aktuell in Österreich. Das ist Realsatire.

Kennen Sie Jan Overhausen aus Freiburg? Der hat dieses Jahr den „SWR3 Comedy Förderpreis“ gewonnen. Er überzeugte bei seinem Live-Auftritt gegen vier weitere Kandidat/innen, „mit hoher Gag-Dichte und starkem Timing“, wie das im offiziellen Verlautbarungsdeutsch heißt.

Nächstes Jahr gibts vom 7.-9. Mai 2020 wieder ein Comedy Festival. Und es ist eine Gelegenheit, für wahre Radiofans, ihren vertrauten Stimmen nah zu sein, und mal die Menschen hinter der Stimme kennen zulernen, aus der Ferne und manchmal auch aus direkter Nähe.

Manchmal möchte ich den Sender, den ich seit „König Dickbauch“ höre, an die Wand nageln. Doch dann machen sie wieder so spannende Sondersendungen wie ihr Europa-Radio. Ich dachte erst an einen Fake, aber das war echt. So muss Radio sein, Informativ unterhaltend, nachdenklich und manchmal auch aurüttelnd. Solange es solche Programme noch gibt, besteht noch Hoffnung.

Eine Antwort to “Gedanken zum SWR3 Comedy Festival in Bad Dürkheim”

  1. Erika Echter Says:

    Hallo Henning, vielen Dank für diesen Bericht, sehr gut zusammengefaßt. Besser und treffender kann man das nicht schreiben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: