Die Urahnen von Social Media – immer noch aktuell

by

Social Media ist in aller Munde. Facebook, verschiedene VZ, Lokalisten, Wer-kennt-Wen oder Twitter. Die Grundidee des Web 2.0 ist aber viel älter und entstand vor rund 60 Jahren, in den USA, zwar noch ohne Internet dafür aber damals schon mobil!

Zugelassenes CB-Funkgerät mit allen Möglichkeiten: 80 Kanäle, FM, AM, SSB bis zu 4 (bald 12) Watt

Zugelassenes CB-Funkgerät mit allen Möglichkeiten: 80 Kanäle, FM, AM, SSB bis zu 4 (bald 12) Watt

Was ist Social Media / Web 2.0 denn eigentlich?

Leute treffen sich und tauschen Erfahrungen aus, geben Tipps, helfen sich gegenseitig, diskutieren und streiten und vertragen sich wieder. Leute im Social Media kennen sich vorher oft gar nicht, kennen sich nachher schon sehr gut, manche Beziehungen halten, andere gehen auseinander, wie das im richtigen Leben halt so ist.

Neu ist das aber gar nicht. Schon vor etwa 60 Jahren kam ein Amerikaner namens Al Gross auf die Idee, man könnte sich doch per Funkgerät privat unterhalten. Übers Wetter sprechen, das nächste Restaurant oder was man am Wochenende so machen könnte. Al Gross erfand den CB-Funk, die Abkürzung steht für “Citizens Band”. Der Vorläufer des “Social Media / Web 2.0″ Gedankens war geboren.

Al Gross startete auf 450 MHz, später verlegte man den CB-Funk auf 27 MHz, inzwischen stehen auch 149 und 446 MHz (stark eingeschränkt) zur Verfügung.

„Ja – ja“, höre ich da einige leise seuzfen, „CB-Funk, das war einmal, aber heute ist das doch mausetot.“ Von wegen!

Der wahre Trucker (pardon Fernfahrer) hat bis heute sein CB-Funkgerät in seinem “Auto”, denn die Verkehrsinfos im CB-Funk sind einfach aktueller und besser.

Zugegeben, so überfüllt wie in den 1970/80er Jahren ist es (zum Glück) auf den Frequenzen nicht mehr. Während sich damals im Westen die CB-Freunde ab 1975 auf 12 Kanälen drängelten, haben wir heute eine größere “Bandbreite”, nämlich 80 Kanäle (26,565…27,405 MHz). Während man 1975 legal mit nur einem schmalen halben Watt funken durfte, sind es heute 4 Watt und bald wird es eine legale Steigerung auf bis zu 12 Watt (AM/SSB PEP-Leistung) geben.

Während CB-Funk mit „antiker“ AM-Technik begann, funkt die überwiegende Mehrheit heute in FM (Frequenzmodulation) und seitdem Einseitenbandtechnik (SSB) freigegeben ist, wächst die Zahl der Fans und Freaks, die damit bandbreitenschonend „on air“ sind.

Der Pluspunkt für den CB-Funk ist wohl, daß er anmelde- und gebührenfrei ist. Das bedeutet: Flatrate inklusive. Zertifiziertes Gerät kaufen (Zulassungszeichen auf dem Gerät, Zulassungs- und Nutzungsinfos auf dem Karton und in der Anleitung) anschließen und losfunken.

Heute bedeutet CB-Funk nicht nur Sprache, sondern sogar Datenübertragung mit bescheidenen 1200 bps. Sogar VoIP ist möglich: Via Internet verkuppelte Sprachnetzwerke. Ein CB-Funkgerät empfängt die Signale der Umgebung, verbindet sich mit dem Internet und leitet es weiter. Wer gar keine Antenne aufstellen kann oder will, geht via Software vom PC direkt ins Internet zu CB-Funkern, die in Aachen, Erfurt, München, Güstrow oder Albuquerque sein können.

Viele Internet und Handyfreaks von heute, haben mit CB-Funk angefangen. Der heutige CB-Funk ist längst im Internet angekommen. Homepages wohin man schaut, Foren, Sprachgateways über UMTS-HSPA oder aktuelle Nachrichten im Twitter, die Zeit ist nicht stehen geblieben.

Neugierig auf CB-Funk?

Falls Sie am Samstag, den 23.10.2009 noch nichts vorhaben und Ihnen der Südwesten Deutschlands nicht zu weit weg ist, dann fahren Sie doch mal nach Durmersheim bei Karlsruhe. Dort findet die dritte CB-Lounge im Rahmen der “Rheintal-Electronica” statt. Anwesend sind führende Hersteller, Händler und Nutzerorganisation. Ein CB-Museum zeigt „antike Schätze“. Erstmalig werden die neuen Geräte der zukünftigen Generation gezeigt, die legal bis zu 12 Watt Sendeleistung haben dürfen. Die neuen Vorschriften sind seit Jahren „in der Mache“ und werden bald fertig sein.

Buntes Treiben beim Social Media 1.0 CB-Funk

Viel Betrieb bei der CB-Lounge (2008)

Alle notwendigen Details finden Sie im Internet unter http://www.cb-lounge.de/ oder twitter.com/cblounge.

Und wundern Sie sich nicht, wenn Sie mir dort persönlich begegnen, aber damit haben Sie ja sicher schon gerechnet, oder?

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Eine Antwort to “Die Urahnen von Social Media – immer noch aktuell”

  1. Tweets that mention Die Urahnen von Social Media – immer noch aktuell « hrgajek.de – Henning Gajek's Blog -- Topsy.com Says:

    […] This post was mentioned on Twitter by Henning Gajek, Sven. Sven said: RT @HRGajek: Die Urahnen von Social Media – immer noch aktuell: http://wp.me/pSBRX-bJ […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: