Neuigkeiten vom 1. April – die Auflösung

by

Guten Morgen. Sie haben / Ihr habt es sicher schon geahnt…

Flugzeug

Mobilfunker fliegen, Luftlinien telefonieren? (Foto Pixabay)


Es stimmt, dass Thorsten Dirks im Vorstand der Lufthansa Tochter Eurowings ist und dass René Obermann als Kandidat für den Verwaltungsrat von Airbus im Gespräch ist.

Es stimmt auch, das Niki Lauda, seine von ihm gegründete Luftlinie im Verbund mit anderen „zurückgekauft“ hat, von einer Telefongesellschaft „Call Niki“ ist mir aber nichts bekannt. (Undenkbar wäre es wohl nicht.)

Der Tarif, den man im Voraus buchen muss, gibt’s so bei Urlaubsreisen, beim Telefonieren wäre es ziemlich umständlich und würde kaum gebucht werden, außer vielleicht bei Ethno-Zielgruppen, die längere Gespräche nach weiter weg führen.

Quam ist eine Marke der Telefónica und taucht immer wieder – meist rund um den 1. April auf, dass sie wiederbelebt werden soll. Aktiv war sie in Argentinien, wurde dort aber in Tuenti umbenannt.

Rolf Hansen hatte nach seinem Ausstieg aus Simyo (seufz), das Konzept als Amaysim in Australien erfolgreich wiederholt und ist dort inzwischen aber auch ausgestiegen. Wer könnte es ihm verübeln.

Der mögliche Verkauf von o2 geistert durch die gedruckten und Online-Magazine und vieles ist möglich. Denkbar, dass ein weiterer größerer Investor bei o2-Deutschland mit einsteigt (die Aktie kann jeder kaufen, auch die Blog-Leser/innen und es wird viel Geld für den Netzausbau gebraucht), denkbar, das o2-Deutschland komplett oder in Teilen an einen Großinvestor geht, man weiß es nicht.

Ein o2-Aktien-Tarif gibt es bislang nicht, aber technisch wäre das kein Problem und es würde sich für o2 sicherlich lohnen 🙂

Den Messenger „Whats-Oh“ gibt es bislang nicht, Versuche , was eigenes zu machen, gab es schon, aber auf die Dauer macht das keinen Sinn.

Eine Wiedergründung einer staatlichen Telefongesellschaft, die endlich die Funklöcher und weißen Flecken mit Kabel, Glasfaser und Funkausbaut ist eine Wunschvorstellung, aber die Vergangenheit hat gezeigt, das staatliche Stellen bürokratisch und langsam sein können und viel Geld „versickert“. Aber irgendwas muss passieren, wenn der Netzausbau endlich voran kommen soll. Aber AMTel ist frei erfunden 🙂 Obwohl Frau Merkel als studierte Physikerin von der Technik mehr Ahnung haben dürfte, als bisherige Kanzler des Landes.

Und wieder kommt der Satz der letzten Jahre: Es bleibt spannend 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: